DIE EINZIGE QUELLE DER WAHRHEIT – WAS BEDEUTET SSOT (SINGLE SOURCE OF TRUTH)?

 

Das kann man drehen und wenden wie man will: Digitalisierung, Vernetzung, Industrie 4.0, Big Data und KI – nichts davon kann funktionieren, wenn nicht zuallererst die Datenqualität stimmt. An dieser Stelle nicken dann regelmäßig alle und sagen: "Ist schon klar, und weiter geht's!"

 

In der harten Wirklichkeit stößt man dann auf abteilungsweise Datensilos und kaum vernetzte Datenbasen. Hinzu kommen Experten, deren Wissen nirgends dokumentiert ist. Sie haben es "sicher" in ihren Köpfen gespeichert.

 

Stellen Sie sich dagegen vor, es gäbe in Ihrem Unternehmen nur eine zentrale Datenbank. Das gesamte Wissen des Unternehmens wäre hier zusammengefasst. Alle könnten sich darauf verlassen, der Datenbestand stünde allen Mitarbeitern zur Verfügung. 

 

Dann wären es überall im Unternehmen dieselben Informationen, die Mitarbeiter bei ihren Entscheidungen und Aktivitäten unterstützen.

 

Genau das ist die Idee einer Single Source of Truth (SSoT/„Einzige Quelle der Wahrheit“).

 

In einer „Single Source of Truth“ gibt es jede Information nur ein einziges Mal. Ein System of Records (SoR) speichert die autorisierten Daten, sie werden regelmäßig aktualisiert. Ein und dieselben Daten können dann für alle Business-Aktivitäten genutzt werden.

 

Möglich ist das nur, wenn das Produkt-Knowhow des Unternehmens an einer Stelle gebündelt ist. Wissen darf sich in einer Smart Factory also nicht, wie es heute noch weitgehend üblich ist, auf die Köpfe einzelner Experten, auf Datensilos, unterschiedliche Medien, Systeme und Abteilungen verstreuen.

 

Übrigens: Die Single Source of Truth wird auch bezeichnet als Single Version of Truth (SVoT) oder Single Point of Truth (SPoT).

 

 

 

Möchten Sie informiert bleiben über neue Übersichten zu Digitalisierungsthemen?  Dann verbinden Sie sich hier mit uns:

 

  Newsletter