OHNE SIE GIBT ES KEINE SMART FACTORY – WAS BEDEUTET PREDICTIVE MAINTENANCE?

 

Eine Smart Factory ist ein vernetztes Unternehmen, das kontinuierlich aus Daten lernt. Gebäude, Maschinen, Produkte, Fahrzeuge und der Mensch sind miteinander verbunden und stehen im Austausch. Die totale Vernetzung ermöglicht automatisierte Prozesse.

 

Ohne smarte Instandhaltung keine smarte Produktion

Die Kehrseite der Medaille: Je mehr Komponenten miteinander vernetzt werden, desto störanfälliger werden die Systeme. So kann es passieren, dass auch kleine Ausfälle im Gesamtprozess erhebliche Auswirkungen haben. Das ist der Grund, warum eine intelligente Instandhaltung unbedingt notwendig ist, um eine smarte Produktion zu verwirklichen.

 

In einer herkömmlichen Produktion werden Maschinen und Anlagen nach Plan gewartet – oder im ungünstigen Fall als Reaktion auf eine Störung. Das kann in einer Smart Factory nicht funktionieren; dort werden Produktion und Instandhaltung zusammen geplant, die Wartung erfolgt datenbasiert und vorausschauend.

 

Die Aufgabe der Instandhaltung in einer Smart Factory ist es, Störfaktoren zu ermitteln und Probleme vorherzusagen. Damit Ausfälle erst gar nicht auftreten, werden Anlagen vorausschauend gewartet. Das nennt sich "Predictive Maintenance" (=vorausschauende Wartung).

 

Predictive Maintenance nutzt Messwerte und Daten, die von Sensoren erfasst werden

Aus den Daten werden Informationen für die Wartung abgeleitet. Parallel werden die Daten dazu eingesetzt, die Prozesse kontinuierlich zu analysieren und zu verbessern.

 

Für eine vorausschauende Wartung müssen große Datenmengen erfasst, gespeichert und analysiert werden. Dazu werden Big Data-Techniken und Datenbanken eingesetzt, als Netzwerk-Basis fungiert häufig das Internet of Things (IoT). 

 

Predictive Maintenance wird bereits in vielen Bereichen eingesetzt. Mit vorausschauender Wartung lassen sich zum Beispiel Ausfallzeiten von Windkraftanlagen fast vollständig vermeiden. In der Produktion werden Drehzahlen, Geräusche, Schwingungen oder Temperaturen von Motoren erfasst. Durch ungewöhnliche Vibrationen oder Unwuchten ist zum Beispiel der bevorstehende Ausfall eines Lagers frühzeitig vorhersagbar.

 

Der Zustand eines Gerätes oder einer Anlage wird mit Predictive Maintenance kontinuierlich im Betrieb überwacht. Die Wartung wird dabei zweifach optimiert: Einerseits kann sie ausgeführt werden, bevor tatsächlich Probleme auftreten. Andererseits werden Wartungsarbeiten nicht mehr nach Plan erledigt, sondern nur noch dann, wenn sie wirklich notwendig sind.

 

 Möchten Sie informiert bleiben über neue Übersichten zu Digitalisierungsthemen?  Dann verbinden Sie sich hier mit uns:

 

  Newsletter